SHI GmbH Augsburg - Ihr Starker Partner für Search & Big Data, Apache Solr, IT Commerce Lösungen

SHI - Support und Service
SHI - Support und Service
Wir sind Dienstleister aus Leidenschaft und verstehen unsere Kunden.
Nach dem Projekt ist vor dem Projekt und individuelle, persönliche
Betreuung stehen bei uns ganz weit oben.
SHI - Fast Forward to Success
SHI - Fast Forward to Success
Geschwindigkeit zählt. Bei den Kosten und bei den Erfolgsaussichten.
Bei uns sorgen professionelles Projektmanagement und modulare Entwicklung
für Ihren raschen und effizienten Software-Projekterfolg.
SHI - Beratung  Entwicklung  Consulting
SHI - Beratung Entwicklung Consulting
Wir beraten und unterstützen Sie mit Schulungen, Trainings und Consulting. Von der Strategieberatung bis zur Anwendungsentwicklung helfen wir Ihnen bei der Optimierung Ihrer
Geschäftsprozesse.
SHI - Individuelle Anwendungen aus Software-Bausteinen
SHI - Individuelle Anwendungen aus Software-Bausteinen
Bei uns bekommen Sie weder Software von der Stange, noch unerprobte Eigenentwicklungen. Wir setzen auf bewährte Open-Source-Technologien und setzen Ihre individuelle Anwendung
aus passenden
Bausteinen zusammen.

Universal AJAX Live Search

Veröffentlicht am 09.06.2015 von Markus Klose

Die „Berlin Buzzwords 2015“ ist nun bereits eine Woche rum und ich konnte meine Eindrücke und Erfahrungen ausreichend verarbeiten. Diese möchte ich nun in diesem Blog Beitrag kurz vorstellen.

 

Logo

Die "Berlin Buzzwords" ist eine jährliche, in Berlin abgehaltene Konferenz rund um die Themen Speichern, Verarbeiten und Suche von bzw. in - großen Mengen von - digitalen Daten. Die "Berlin Buzzwords" besteht in der Regel aus zwei Tagen mit Vorträgen und einem Rahmenprogramm, bestehend aus einem Barcamp und einem weiteren Tag für Meetups, Workshops und Hackatons.
Jedes Jahr treffen sich in Berlin zu dieser Konferenz viele Anbieter und Anwender von aktuellen Open-Source Technologien, wie Apache Solr, Apache Spark uvm. und berichten von neuen Funktionen, aktuellen Use-Cases oder vergangenen Projekten. Die Themen sind meist sehr technisch und gehen sehr ins Detail.

 


Die diesjährige „Berlin Buzzwords“ wurde im Postbahnhof, direkt neben dem Ostbahnhof, durchgeführt. Der Postbahnhof liegt an der Spree direkt vor bunt bemalten Resten der ehemaligen innerdeutschen Grenze und wird oft für die Veranstaltung von Konzerten und Konferenzen genutzt. Als Veranstaltungsort fand ich den Postbahnhof nicht schlecht.
Gestartet ist die "Berlin Buzzwords" wie üblich mit dem am Sonntagabend stattfindenden Barcamp. Bei Sonnenschein, mit Temperaturen jenseits der 20 Grad, haben die Teilnehmer spontan ein paar Vorträge organisiert und Bier und BBQ genossen. Das diesjährige Barcamp war gefühlt recht kurz, jedoch gab es einige sehr nette Diskussionsrunden und Vorträge.

Barcamp


Montag, der erste offizielle Konferenztag begrüßte mich mit vielen Regenwolken. Zumindest schaffte ich es noch trocken zum Postbahnhof bevor der Himmel die Schleusen öffnete. Inhaltlich hielt der Tag viele interessante Themen in den Tracks "scale", "store" und "search" bereit. Da immer drei Vorträge gleichzeitig gehalten wurden, musste man sich die interessanten herauspicken und darauf bauen, dass die Folien der anderen Vorträge auf der Homepage veröffentlicht werden, sobald die Konferenz vorüber ist. Mir habe ich natürlich viele der "search" Vorträge herausgesucht, aber auch einige aus dem Track "scale" waren für mich interessant. Besonders hatte ich mich auf den Vortrag von Grant Ingersoll - CTO Lucidworks)  "You've got questions: We've got answers!" gefreut, bei dem er grob die Stolpersteine bei der Umsetzung von Frage-Antwort-Suchmaschinen aufgezeigt hatte.

Der zweite Konferenztag begann schon mit bedeutend besserem Wetter. Auch inhaltlich gefiel mir der Tag deutlich besser als der Tag zuvor. Es gab viele interessante Vorträge im Bereich "search". Der zweite Teil der Vergleichs von Apache Solr und Elasticsearch (Side by Side with Elasticsearch & Solr part 2: Performance & Scalability) und Perfomance-Tuning bei der Facettierung (Solr sparse facetting) sind nur zwei der Vorträge die ich hier erwähnen kann.

An diese beiden Konferenztage schließt sich immer ein Tag an, an dem Workshops und Hackatons angeboten werden. Diese finden zwar nicht mehr auf dem Gelände der "Berlin Buzzwords" statt, gehören jedoch zur Konferenz dazu. Die diesjährigen Workshops ("(Graphs)-[:ARE]->-(Everywhere)", "GemaDuell TechTalk with Boaz Leskes" bzw. "Apache Flink Workshop") haben mich persönlich nicht sehr angesprochen, bis auf den Apache Flink Workshop, der jedoch schon ausgebucht war. Vielleicht sollten wir im kommenden Jahr selbst einen Workshop durchführen. Themenwünsche nehmen wir gerne entgegen :).


Fazit

Die "Berlin Buzzwords" war wieder mal eine sehr technische Konferenz mit den unterschiedlichsten Themen. Doch auch dieses Jahr gab es gefühlt wieder ein beherrschendes Thema. Letztes Jahr war es Elasticsearch; dieses Jahr ist es Apache Spark. In vielen Vorträgen wurde über Erfahrungen mit Apache Spark und dessen Komponenten geredet. Wie immer ist die "Berlin Buzzwords" eine super Gelegenheit mit Partnern & Kunden ins Gespräch zu kommen. Ich freue mich schon auf die „Berlin Buzzwords 2016“.

 

Impressionen

 

IMAG0034-2

 

IMAG0041    IMAG0040

 

 

 

IMAG0042   IMAG0043

 

schlange

 

IMAG0049

 

IMAG0050

 

IMAG0052

 

 

SEARCH & BIG DATA, BERATUNG, SCHULUNG, ENTWICKLUNG, SUPPORT, PUBLISHER SOLUTIONS
MIT APACHE SOLR, LUCENE, ELASTICSEARCH, SMARTLOGIC SEMAPHORE, SHI INFOPILOT